Yandex
Übersetzungstheorie

Приложение 5

deutsch

Die euroatlantische Sicherheitsstruktur des 21. Jahrhunderts

Der transatlantische Sicherheitsverbund, den das Bündnis verkörpert, und die Präsens der Vereinigten Staaten in Europa werden auch im 21. Jahrhundert ein zentraler Bestandteile der sich herausbildenden neuen Sicherheitsordnung des euro-atlantischen Raumes sein. Doch können Sicherheit und Stabilität dieses Raumes von einer Institution allein nicht garantiert werden. Dafür ist ein breit angelegter, kooperativer Ansatz der Sicherheitspolitikerforderlich, der politische, wirtschaftliche, soziale und umweltpolitische Aspekte mit einschliesst. In einem solchen Netzwerk sich gegenseitig unterstützend und verstärkenden Institutionen werden die Organisation für Siche rheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), die Europäische Union (EU) und die Westeuropäische Union (WEU) ebenso eine Rolle spielen wie NATO und die Vereinte Nationen. Insbesondere die OSZE, der alle europäische Staaten, die USA, Kanada sowie die neuen Staaten des Kaukasus und Zentralasiens gleichberechtigt angehören, muss neben der NATO zum Aufbau der europäischen Sicherheitarchitektur beitragen. Erst ein derart umfassend angelegtekollektive sicherheitsordnung, in der politische Mittel eine ungleich grössere Rolle spielen werden alle militärische, wird zu einem sichern und stabilen Europa ohne neue Trennlinien führen. Diese Ordnung muss die jungen Demokratien in Mittelund Osteuropa ebenso einbinden und durch Kooperation stärken wie Russland und die Ukraine mit ihren eigenen legitimen Sicherheitsinteressen.

Об авторе

Натаров Илья

Натаров Илья

Родился 09 апреля 1980 года в городе Баку, в этом же году переехал в Запорожье.
В 2003 году закончил Запорожский Государственный Университет и получил диплом преподавателя немецкого языка и немецкой литературы.

Комментировать

Нажмите, чтобы комментировать